Datenschutz  E-Mail

Call:
09245 / 983 94 29
0171 / 531 23 78
Montag - Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr

×
facebook Impressum
XTREM Sattelmanufaktur

Wolfgang Seifert

His Way

Mehr als 100 Jahre Handwerks-Tradition hat Familie Seifert zu bieten und auch Wolfgang sollte ihr folgen. Die Großväter Schneidermeister und Schmied – der Vater ein Schuhmacher – ohne zu übertreiben kann man also behaupten das „Basteln“ wurde ihm in die Wiege gelegt. Doch dabei sollte es natürlich nicht bleiben...

...nach einigen Sommern an der Spree fand die Familie an der Pegnitz eine neue Heimat. Ausgerechnet in der Stadt, die eine beachtliche Zweirad-Geschichte vorzuweisen hat – NÜRNBERG. Hier befinden sich die Wurzeln von Hercules, Zündapp, Sachs oder Triumph.
Bereits in jungen Jahren drehte sich für Wolfgang alles ums Bike. Motocross war seine erste Leidenschaft und dabei hat es ihm nie gereicht den Bock nur durchs Gelände zu treiben – er wollte auch selbst schrauben. „Learning by Doing“ war angesagt und er lernte eine Menge. Gesegnet mit einer großen Portion handwerklichem Geschick und Kreativität fing er bald an die ersten Umbauprojekte zu realisieren. Mit 19 Jahren konnte er schon einige selbst laminierte Verkleidungen aus GFK und von ihm entworfene Sitzbänke vorweisen. Es stand also ausser Frage, dass er 1991 den elterlichen Betrieb übernahm und die Sattlerei seitdem kontinuierlich ausbaute. XTREM war geboren.

Die 90er standen zunächst noch im Zeichen von Streetfightern und vielen BMW-Modellen, die es zu „customizen“ galt, ein Trend Richtung „Chopper“ war aber bereits auszumachen. Ende des Jahrzehnts kam dann ein ganz besonderer Auftrag: Die bekannte Schweizer Motorrad-Legende „Fritz W. Egli“ bestellte bei „XTREM“ eine Sitzbank und ein Heckteil für die V-Max. Eine Art Ritterschlag, wenn man bedenkt, dass Design-Papst „Colani“ zu „Egli`s“ engsten Freunden zählt.

Mitte der 2000er Jahre kam es deutschlandweit zu einem deutlichen Verkaufs-Boom der US-Marke „Harley Davidson“. Ein Unternehmen, dem sich „XTREM“, aufgrund der emotionalen Betrachtungsweise des Themas „Motorrad“, immer verbunden sah.
Exklusive Maßanfertigungen - jede ein Unikat und auf die Bedürfnisse des Fahrers angepasst – verlassen seitdem mehr und mehr die Werkstatt von Wolfgang. Aber nicht nur seine Sitzbänke, sondern auch seine individuellen Umbaulösungen werden heute von Kennern der Szene geschätzt.

ALLES IST MÖGLICH – XTREM !